Schulordnung

Lernen soll an unserer Schule in angenehmer, fördernder Atmosphäre stattfinden, die jedem Kind beste Voraussetzungen zur Entwicklung seiner individuellen Möglichkeiten sichert. 

Angesichts vielfältiger gesellschaftlicher Verunsicherungen ist es notwendig, in der Schule pädagogische Räume zu eröffnen, in denen Orientierung und Entfaltung auf dem Fundament von Fairness, Rücksicht und gegenseitiger Achtung möglich wird.

Derartige Werte, sollen sie sich verinnerlichen, müssen vorgelebt, ja gelebt werden! 

Dokumentierte Regeln des Zusammenlebens sind ein wichtiges Instrument, um diese Werte in der Schulgemeinschaft zu verankern.

Unsere Hausordnung möchte allen am Schulleben Beteiligten hierfür eine verlässliche Bezugsgrundlage bieten.

Grundlagen des Miteinanders

  1. Im Umgang miteinander gelten Fairness, gegenseitige Achtung und Rücksichtnahme.
  2. In unserer Schule wird Gewalt nicht geduldet! Daher sind auch Waffen oder waffenähnliche Gegenstände nicht erlaubt.
  3. Während der gesamten Unterrichts- und Pausenzeiten werden Mobiltelefone und unterhaltungselektronische Geräte in den Mappen aufbewahrt und bleiben ausgeschaltet.
  4. Zum Unterricht erscheinen wir pünktlich.
  5. Das Verlassen des Schulgeländes ist während des Unterrichts und in den Pausen nicht gestattet.
  6. Mit Arbeitsmitteln der Schule gehen wir pfleglich um. Bei Beschädigung und Verlust ist Ersatz zu leisten.
  7. Alle Schüler sorgen für die Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit im Schulhaus, in der Sporthalle, auf dem Schulhof und schützen Bäume und Sträucher.

Verhalten im Schulgebäude

  1. Die Schüler betreten das Schulhaus durch den vorderen Haupteingang.
  2. Der Einlass erfolgt von 7.30 Uhr bis 7.40 Uhr in das Foyer. Ab 7.40 Uhr dürfen die Klassenräume betreten werden.
    Schüler, die zur zweiten Stunde kommen, dürfen ab 8.25 Uhr in die Klassenräume.
  3. Eltern warten im Foyer. Schulfremde Personen melden sich im Sekretariat an.
  4. Alle Schüler tragen im Schulgebäude Hausschuhe.
  5. Für unsere Kleidung (Jacken, Turnbeutel und Straßenschuhe) nutzen wir die Garderoben im Flur.
  6. Im Interesse der Sicherheit ist das Rennen in den Klassen, auf den Fluren und im Treppenhaus nicht erlaubt.
  7. Der Unterricht darf nicht durch Lärmen auf den Gängen gestört werden. Hierzu gehört auch, dass Aktivitäten auf dem Hof nicht direkt unter den Fenstern der Klassenräume stattfinden.
  8. Für Ballspiele nutzen wir ausschließlich Hof und Turnhalle. In den Gängen und Räumen ist das Ballspielen untersagt.

Pausen

  1. Zur Hofpause begeben sich alle Schüler zügig und auf direktem Wege nach draußen.
  2. Nur auf dem Fußballplatz ist das Fußballspielen erlaubt:
           1. große Pause: Kl. 1 – 3
           2. große Pause: Kl. 4 – 6
  3. Am Ende der Hofpausen stellen wir uns vor den Eingangstüren an.
  4. In den kleinen Pausen halten wir uns im Klassenraum auf, es sei denn, wir müssen zur Toilette oder in einen anderen Raum gehen.
  5. Wenn abgeklingelt wird, verbringen die Schüler die Pausen im Klassenraum.

Sicherheit

  1. Das Werfen von Schneebällen ist auf dem Schulgelände streng untersagt. Leicht kann man dabei einen anderen verletzen, denn im Schnee sind oft kleine Steine.
  2. Wir bringen keine Getränke in Glasflaschen und Dosen mit.
  3. Bälle dürfen nur aus Schaumstoff sein.
  4. Der Parkplatz ist kein Spiel- und Aufenthaltsort. Im Interesse ihrer Sicherheit benutzen die Kinder den Gehweg, um das Schulgebäude zu erreichen.

Selbstverständlich halten wir uns alle an unsere Hausordnung. 

Regelmäßig wird auch im Unterricht darauf eingegangen.