Aktuelles


Bericht der AG Natur mit Holzbearbeitung

Arbeitsgemeinschaft „Natur mit Holzbearbeitung“

In diesem Schuljahr konnte die Arbeitsgemeinschaft „Natur mit Holzbearbeitung“ mit Kindern der Klassen 5 und 6 durchgeführt werden. 

Durch die Teilnahme an der „Aktion Wald!“, die durch  BildungsCent e.V. durchgeführt und vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wurde, konnten die erforderlichen Materialien wie Holz, Nägel, Lasur, Holzleim, Schilfrohr u.a. Kleinmaterial angeschafft werden.

Im ersten Halbjahr bauten die Schülerinnen Insektenhotels. 

Hierfür wurde zunächst ein Kasten aus Holz gebaut. Schilfrohr wurde nun mit viel Geduld in entsprechender Länge abgesägt und Löcher in Weichholz gebohrt. Alle Naturmaterialien wurden im Kasten so angebracht, dass die Bienen, die einzeln leben ( z.B. Mauerbienen ), ihre Eier in den Löchern ablegen können. 

Ein Stück Maschendraht verhindert das Herausfallen der Naturmaterialien, lässt die Bienen und andere Insekten aber ungehindert in die Löcher kriechen. Die Insektenhotels fanden einen sonnigen Platz an der Holzwand.

TBild 1 Juni 2016

Insektenhotel bezugsfertig

Vor den Herbstferien wurden sechs Sträucher, die von der „Aktion Wald!“ bereitgestellt wurden, vor eine graue Schulhauswand gepflanzt. 

Sie sollen im Laufe der Zeit die graue Wand verdecken und Bienen, Insekten und Vögeln Nahrung bieten.

Das Pflanzen von Blumenzwiebeln bei herrlichstem Sonnenschein erinnerte an den nächsten Frühling.

Im zweiten Schulhalbjahr bauten die Schülerinnen zunächst Nistkästen aus Holz. Die Bretter mussten genau ausgemessen und gesägt werden, um möglichst wenig Verschnitt zu haben und ein gutes Ergebnis erzielen zu können. 

14DSCN3188 Kopie

Genaues Arbeiten an den Vogelnistkästen

Welche Vögel sollen einziehen? Der Durchmesser des Einflugloches musste genau bemessen werden. 

Die fertigen Nistkästen wurden hoch in den Bäumen auf dem Schulhof angebracht, wobei die Ausrichtung des Flugloches beachtet werden musste. Ein alter Nistkasten  konnte repariert werden. Ebenso auf dem Programm stand das Erkennen der wichtigsten Gartenvögel und ihres Gesangs. 

Zur Unterstützung der Ohrwürmer (Ohrenkneifer), die Nützlinge sind, bemalten die Schülerinnen Tontöpfe, die anschließend lasiert und mit Holzwolle gefüllt und an Äste gehangen wurden.

Mit Becherlupen ausgestattet wurden Insekten, Spinnen und andere kleine Tiere, die auf dem Schulhof leben, genau betrachtet und gezeichnet. Welche Blume wächst hier? Mit dem Bestimmungsbuch, Papier und Bleistift ging´s hinaus auf den Schulhof.

Frau Schulze - Otto

Bilder AG Natur mit Holzbearbeiting 

Danksagung Schulfest 2016

Schulfest 2016 Danksagung Schule


Musikalische Woche der Berliner Schulen 2016

1.Programm 2016


Das neue Atrium

Atrium Homepage Text Grünn macht Schule


Ohne Müll in den Mai

Ohne Müll in den Mai 2016


Schulflyer

flyer neu 17.03.2016










Der neue Schulflyer 

Schulfest am 11. Juni 2016

Schulfest 2016

Theater AG 2016: Haus Albenstein

Haus Albenstein

Glauben Sie an Geister?

Das neue Stück der Theater-AG spielt im Haus Albenstein.

12. April 17.00 Uhr

13. April 17.00 Uhr

13. April 10.30 Uhr (Schülervorstellung)

15. April 10.30 Uhr
(Schülervorstellung)

Concerto Piccolo am 16. März 2016

Concerto Piccolo


40 Jahre Musikbetonung

Musikbetonung 40 Jahre


Neue Kontoverbindung des Fördervereins

Anschreiben Eltern zum bankwechsel


Weihnachtskonzert am 10.12.2014 17.30 Uhr

Elternbrief Weihnachtskonzert 2014


Abnahme des Altpapiers

Papier-Sammel-Aktion


Vorbereitung auf die Radfahrprüfung in der Jugendverkehrsschule

Schätzelberg 004

Die Schülerinnen und Schüler  der 4. Klassen besuchen gemeinsam im Rahmen des Sachkundeunterrichts die Jungendverkehrschule (JVS) in der Rudolf-Hildebrand- Grundschule. 

Ihnen wird mit fachkundiger Unterstützung durch die Mitarbeiter der JVS die Prüfungsstrecke mit allen Verkehrsregeln erklärt. Es werden alle Fragen der Kinder geklärt und auch das theoretische Wissen zu m Thema „Verkehr“ überprüft. 

Anschließend dürfen die Kids mit den bereitgestellten Rädern die Strecke abfahren und auf dem angrenzenden Sportplatz ihre Geschicklichkeit auf dem Rad trainieren. 

Fahrradhelme sind Pflicht und werden im Bedarfsfall auch bereitgestellt. 

Weitere Bilder

„Ohne Müll in den Mai“ 5. April 2014

IMG 4004

Auch in diesem Jahr fand die Aktion „Ohne Müll in den Mai“ statt. Und sie hatte diesmal ein ganz besonderes Ziel. Der Innenhof sollte in einen akzeptablen Zustand versetzt werden. Dies ist nur durch die Hilfe vieler fleißiger großer und kleiner Hände auch sehr gut gelungen. Daneben wurde natürlich in der gesamten Schule an verschiedenen Ecken geputzt, gefegt, gewischt, geharkt, aufgefüllt und entsorgt. 

Danke auch auf diesem Weg allen, die mitgemacht und so einen Beitrag für ein besseres Lernklima für unsere Kinder geleistet haben. 

Weitere Bilder

Besuch in der Streicherklasse 3

Schätzelberg 040

Einen Teil der Musikbetonung bilden die Streicherklassen.

Hier werden ca. 15 – 20 Kinder von vier Instrumental- und Musiklehrern (Fr. Schultz-Greiner/Bratsche, Fr. Templin/Geige, Hr. Oelert/Cello, Hr. Bertram/Körperarbeit, Klavier) unterrichtet.

Von Anfang an bilden die Kinder mit Geigen, Bratschen und Celli ein Orchester.

Dabei lernen sie nicht nur vom Lehrer, sondern auch voneinander: Beginnend mit dem gegenseitigen Stimmen der Instrumente, bei Übungen und beim gemeinsamen Musizieren.

Sehr beliebt ist die Körperarbeit mit Herrn Bertram zum Anfang jeder Stunde.

Mit den erarbeiteten Stücken und Liedern treten die Kinder bei Weihnachts- und Sommer- und anderen Schulkonzerten auf.   




Kleine musikalische Feier der SAPH- und 3. Klassen vor den Osterferien am 11. April 2014

IMG 4022

Die kleinen Künstlerinnen und Künstler der SAPH-Klassen und der 3. Klassen stimmten bei der „kleinen musikalischen Feier vor den Osterferien“ sich und ihre Lehrerinnen und Lehrer und Erzieherinnen auf den Frühling und die kommende Reisezeit ein:

IMG 4024IMG 4035

So stellte sich z.B. beim Chörchen der Frühling ein, „wenn die Nachtigallen schlagen“ und wenn „die Lieder tönen“. In einer anderen Gruppe war der etwas ungeschickte „Stups, der kleine Osterhase“, unterwegs und stiftete allerhand Verwirrung, weitere erfreuten mit einem lustig anzusehenden Square-dance, während wieder andere Kinder als Fuhrmann, Mädchen, König über „die Brücke am Main“ tanzten oder sogar nach Südfrankreich reisten, um „sur le pont d´Avignon“ zu gehen. Den Abschluss und den „Rausschmeißer“ in die Ferien bildete eine rhythmisch mit Schwung und Elan umgesetzte „Samba do Brasil“.

Für die SAPH-Klassen hatte der Osterhase auch noch kleine Osterkörbchen im Pausenhof versteckt.

Dr. Petra Fleischmann

Schulcafé

Am 20.03. fand in der Zeit von 7:30 Uhr bis 9:45 Uhr das         4. Schulcafé statt. Auch diesmal nutzten sowohl Eltern als auch Erzieherinnen und Lehrerinnen die Möglichkeit, sich bei Kaffee, Tee, Kuchen und Keksen zu verschiedensten Themen, die „unsere“ Kinder betreffen, auszutauschen. 

Die Bilder zeigen nur einen Teil der Besucher, aber jeder Einzelne war und ist gerne gesehen. 

Es wurde gelacht aber auch diskutiert - es fand also ein reger Austausch statt.

Es wurde über Alternativen nachmittäglicher Beschäftigungen in der Umgebung und natürlich über das Schulleben im Allgemeinen und die neuesten Entwicklungen an unserer Schule gesprochen. Die Themen sind immer vielfältig und reichen vom Café auch bis in die Gesamtelternvertretung (GEV), da von der GEV–Vorsitzenden Frau Dr. Fleischmann eine „Wunschliste“ mit Anregungen für die zukünftige Arbeit aufgenommen wurde. 

Wir suchen Eltern, die die Organisation die Cafés zukünftig in die Hand nehmen: Wochentag und Uhrzeit(en) für die zukünftigen Termine sind variabel. Einziger Wunsch aus Sicht der Initiatorinnen ist ein Rhythmus von einem Mal im Monat.


Unser gemeinsames Wasserprojekt

IMG 2396

Gemeinsames Projekt der Saph- Klassen der Schätzelberg Grundschule, Wolfsburger Weg 13 - 19 mit den Vorschulkindern der Ev. Kirchengemeinde Mariendorf - Ost, Rixdorfer Str. 7 zum Thema „Wasser“


Jeweils zwei Vorschulgruppen der Kita Mariendorf - Ost besuchten am 29.08.2013 und am 05.09.2013 die Lerngruppen Saph1 und Saph2 der Schätzelberg Grundschule.

Nach einer kurzen Vorstellung und Einstimmung auf das Thema im Klassenraum ging es hinaus auf den Schulhof.

Dort konnten die Schul- und Vorschulkinder in gemischten Gruppen an einer Station basteln und an vier weiteren Stationen verschiedene Versuche durchführen.

Es wurden Seerosen ausgeschnitten, Seifenblasen selbst hergestellt, Wasser in verschiedene Gefäße geschöpft oder selbst getestet, welche Gegenstände schwimmen und welche sinken. Außerdem wurde ein Fisch aus Knete geformt, der trotzdem schwimmen konnte.

Zum Abschluss unserer Forscherrunde setzten die Kinder ihre gebastelten Seerosen in Planschbecken, die mit Wasser gefüllt waren. Gespannt beobachteten alle, wie sich die Blüten langsam öffneten.

Damit endete unser erstes gemeinsames Projekt.

Das nächste Projekt ist für den Sommer geplant. Dann geht es für die kleinen Forscher ins Land der Buchstaben.

Bilder


Erika Giesen und Sigrid Schultz - Horst


Einladung Schulcafé

SchulcafeEinladung3